Politik & Nachrichten

In Hamme wurde die Fichte als Baum des Jahres gepflanzt.

Von Links: Ludwig Heimeshoff, Marcus Kamplade, Friedhelm Lueg.

Wie in jedem Jahr haben wir als Mitglieder der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (DSW) Bochum zum Tag des Baumes den Baum des Jahres geplanzt.

Im Jahr 2017 ist die Fichte zum Baum des Jahres ausgerufen worden. Mit vereinten Kräften haben wir die Pflanzung  im Hammer Park vorgenommen.

**********************

 

 

Tana Schanzara auf ihren Platz!

Am 02. Dezember 2016 wird der neugestaltete Tana - Schanzara - Platz  der Bestimmung übergeben.

Im Vorfeld wurde Tana nunmehr von dem vorübergehenden Standort Hans Schalla Platz auf "Ihren" Platz umgesetzt, dort wo sie hingehört. Der Tana-Schanzara-Platz ist nach dem Umbau ein Kleinod geworden.

Das ganze Ensamble, so wie es sich jetzt darstellt würde Tana sicherlich auch gefallen. Ich würde mich freuen wenn wir uns am 02.12.2016 um 13:00 Uhr sehen. Bis dann.

 

​Am 02.12.2016 um 13:00 Uhr war es dann soweit. Unser Oberbürgermeister Herr THOMAS EISKIRCH übergab der Bevölkerung  den fertiggestellten Tana- Schanzara - Platz. In seiner Rede konnte man einen Unmut heraushören das durch die Halsstarrigkeit von ein paar Bewohnern neben dem Platz nicht der gesamte Bereich umgebaut werden konnte.

Wie Recht unser Oberbürgermeister doch hat.

​Auch bemerkte er an das Tana sicherlich jetzt zufrieden wäre, auch mit der Standortfrage.

​Der Wettergott war auch im Spiel mit gutem Wetter, so das die Übergabe gut besucht war. Die Frage nach Abfallbehälter und Fahrradständer kam auf. Abfallbehälter sind installiert. An den Einbau von Fahrradständern arbeite ich noch. Auch die Frage nach dem Weihnachtsbaum wurde gestellt. Er steht jetzt an der Seite zur Oskar-Hoffmann-Str. und ist von den Kindern der Kita Hand in Hand mit Geschenkpaketen behängt worden.

​Der Platz ist mit Gräsern, fünf weiteren Kirschbäumen und 1500 Blumenzwiebeln beflanzt worden, so das in der Wachstumsphase 2017 ein buntes Bild entsteht.

​Ich freue mich das das anvisierte Ziel 2016 Fertigstellung des Platzes erreicht wurde - und bedanke mich bei allen Beteiligten.

​***********************

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Oskar - Hoffmann - Str. im Jahr 2 nach ihrer Fertigstellung.

In meiner Zeit als Ratsmitglied ist der Umbau der Oskar-Hoffmann-Str. mein Lieblingsobjekt. Von der Planung bis zur Fertigstellung sind einige Jahre vergangen - es hat sich aber gelohnt - wie man auf dem Bild unschwer erkennen kann. Zumal die gepflanzten Bäume alle angegangen sind und das Bild einer Allee abbilden. Da wir uns seit einiger Zeit zu einer fahrradfreundlichen Stadt entwickeln - nicht erst seit drei Wochen wie man fälschlicherweise behauptet - sind die Radfahrstreifen eine gute Sache, die angenommen wird.

************************

 

 

 

Heinz Kühn Seminar des Ortsverein Bochum - Ehrenfeld in Berlin

                        Vor dem Jüdischen Museum in Berlin

Vom 27.Sept. 2015 bis zum 01. Okt. 2015 haben wir vom Ortsverein Ehrenfed in Berlin ein Seminar vom Heinz Kühn Bildungswerk durchgeführt.

Die TeilnehmerInnen hatten ein straffes Seminarprogramm unter der Leitung von Brigitte Hüskes und Reinhold  Juszczak zu absolvieren. Allerdings war es sehr lehrreich, darin waren sich die TeilnehmerInnen einig.

Bildmaterial: HHL

********************

 

Anwohnerparken im Ehrenfeld an neuralgischen Punkten bis 22:00 Uhr erweitert.

Seit der 44. Woche werden im Bereich Oskar - Hoffmann - Str., Kronenstr., Ewaldstr., Saladin Schmitt Str., sowie weitere Straßen im Ehrenfeld mit neuen Schildern zum Anwohnerparken ausgestattet.

Das Anwohnerparken wird auf Wunsch der Anwohner um 2 Stunden verlängert - und zwar bis 22:00 Uhr.

Der Wunsch wurde an Reiner Gräser und mich heran getragen, Reiner informierte dann die Bezirksvertretung Mitte. Dort wurde die Erweiterung bis 22:00 Uhr in bestimmten Bereichen beschlossen.

 

*****************************************************

 

Eröffnung Spielzeit 2014/2015 Schauspielhaus Bochum.

v.l. Manfred Hermesmeyer, Manfred Bartnick, Friedhelm Lueg, Guido Mlynarczyk, Britta Bartnick.

14.09.2014

Bei herrlichem Wetter wurde im - und ums Schauspielhaus die Spielzeit des Schauspielhauses für die Zeit 2014/2015 eröffnet.

Mit einem Frühstück - die BesucherInnen brachten ihr Früstück mit - fing es morgens an. Den ganzen Tag über herrschte ein geschäftigtes, aber dennoch abgeklärtes Treiben am und im Veranstaltungsort. Natürlich durften wir vom SPD Ortsverein Bo - Ehrenfeld nicht fehlen, so wie bei den Spielzeiteröffnungen der zurückliegenden Jahre.

 

**********************************************************

 

5. und letzter Infostand für die morgigen Wahlen. Auf dem Hans - Schalla - Platz.

So wie hier auf dem Bild vor dem Schauspielhaus konnte man mich in den letzten Tagen auf dem roten Fahrrad radeln sehen.

Nicht nur der Bochumer Kandidat für die Europawahl Jürgen Mittag war überwältigt von der Vielzahl der HelferInnen für unseren letzten Infostand vor der morgigen Wahl, auch ich habe mich gefreut wie wir den Wahlkampf hinter uns gebracht haben.

Toll finde ich am letzten Wahlkampftag waren wir mit 17 Genossinnen und Genossen vor Ort. Ich bin stolz auf meine Mitstreiterinnen und Mitstreiter.

Ganz herzlichen Dank für die zurückliegenden Wochen an Euch.

Bedanken möchte ich mich auch bei den vielen BesucherInnen unserer Infostände. Mir hat das Gespräch mit ihnen viel gegeben.

 

**************************************************

 

4. Infostand am Markttag abgehalten.

v.l. Stana, Suzanne, Aleme, Reinhold, Klaus, Hanne, Friedhelm, verdeckt Hans - Herrmann, Susi. Nicht im Bild Guido, Reiner und Adelheid.

Ich möchte nur kurz auf den gut durchgeführten Infostand hinweisen.

Sondern möchte mich bei allen Helferinnen und Helfer schon jetzt herzlich bedanken, auch bei denen die heute nicht dabei sein konnten. Jetzt noch am Samstag Wahlkampf, dann wird gewählt.

 

****************************************************

 

2. Infostand am 10.05.2014 abgehalten. Parallell dazu die Muttertagsaktion im Ehrenfeld und Drusenberg Viertel duchgeführt.

Im Bild v.l. Hans- Herrmann, Reiner, Suzanne, Britta, Friedhelm, Manfred.Nicht im Bild: Hanne, Susi, Reinhold, Guido.

Der 2. Infostand fand bei regnerischen Wetter an der "Mausefalle" statt. Zu Begeisterungsstürmen konnte uns das Wetter nicht hinreißen, aber die Laune verderben konnte uns das Wetter auch nicht.

Durch die Baustelle bedingt mussten wir uns splitten, mit einer dritten Mannschaft führten wir dann die Muttertag Aktion im Ehrenfeld und Drusenberg Viertel durch.

Wie immer freuten sich die weiblichen Röschenempfängerinnen über die tolle Rose die Ihnen ausgehändigt wurde.

Auch die Frage von wem wir die Rosen beziehen konnten wir beantworten, von der Firma Blumen Krukenkamp an der Königsallee.

Nach der Aktion ging´s zum Aufwärmen bei Schmidtmeier.

 

*********************************************

 

1. Infostand wurde durchgeführt.

v.l. im Bild: Hanne, Guido, Britta, Suzanne, Reiner.

Am 03.Mai 2014 fand unser 1. Infostand für die Wahlen 2014 am Knüwerweg vor Rewe Dombroski statt.

Bei guten äußeren Bedingungen fand unser Team schnell Kontakte mit den BürgerInnen und bei lebhaften Diskussionen ging die Zeit schnell um. Natürlich freuten sich die BürgerInnen auch über die kleinen Aufmerksamkeiten, die wir zu verteilen hatten. Mein Dank gilt den GenossInnen auf dem Bild.

Am kommenden Samstag gibt es den nächsten Infostand, diesmal an der Ecke Kronenstr./Königsallee- früher die sogenannte "Mausefalle".

Mit gleichzeitiger Muttertagsaktion im Ehrenfeld- und Drusenberg- Viertel.

 

***********************************************

 

Pflanzaktion zum Tag des Baumes am 25. April2014

Im Bild: Kinder der KiTa am Sumperkamp.

v.r. Bei der Arbeit O B Ottilie Scholz, Friedhelm Lueg, Reiner Kühlborn.

Bei herrlichem Wetter pflanzte als Schirmherrin unsere Oberbürgermeisterin Frau Dr. Ottilie Scholz eine Traubeneiche am Sumperkamp.

Der Baum wurde von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Abt. Bochum gestiftet. Die Traubeneiche ist der Baum des Jahres 2014.

Tatkräftig unterstützt wurde die O B von den Kinder der nahegelegenden KiTa. Die Kinder werden sich auch in der nächsten Zeit um den Baum kümmern, indem Sie den Baum in der Anpflanzzeit wässern.

Die Aktion hatte den Kindern - aber auch den Erwachsenen viel Spaß bereitet.

 

*************************************************

 

 

Die ersten Straßenbäume auf der Oskar - Hoffmann - Str. sind gepflanzt.

Die ersten Bäume sind gepflanzt.
05. März 2014
Die ersten neuen Straßenbäume sind auf der Oskar - Hoffmann - Str. am heutigen Aschermittwoch gepflanzt worden.
Zunächst werden ca. 20 Bäume in den nächsten Tagen in die dafür vorgesehenen- und im Pflaster ausgesparten Baumscheiben gesetzt.
Die Bäume werden in den nächsten Wochen noch ihre Blätter entwickeln, so das wir uns daran erfreuen können.
Ein weiterer Schritt für die Fertigstellung der City - Radiale ist damit getan.
Ich fände es gut wenn die AnwohnerInnen in der Anwachsphase die Bäume ab und zu bewässern würden. Herzlichen Dank schon einmal im Voraus.

***************************************************

 

Oskar-Hoffmann-Straße bis Kronenstr. wieder in beiden Richtungen befahrbar.

14. Febr.2014
Am Valentinstag 2014 konnte die neu erstellte Oskar-Hoffmann-Straße von der Königsallee bis zur Kronenstr. in beiden Richtungen für den Verkehr wieder freigegeben werden. Damit ist über die Hälfte der Strecke wieder befahrbar.
Durch den milden Winter bedingt konnte ohne nennenswerte zeitliche Behinderung die Oberfläche der Straße ausgebaut werden. Damit rückt das angedachte Fertigstellungsziel der Straße 2 Jahre ab Spatenstich im Juli 2012 in greifbare Nähe.
Eine Zeitunbekannte bleibt der aufwendige Ausbau der Kreuzung Universitätsstraße.
Am Weiteren Ausbau der Straße wird zur Zeit gearbeitet. Für den neuerstellten Bereich werden im März 2014 die neuen Bäume gepflanzt. Wo diese eingepflanzt werden kann man an den dafür vorgesehenen Baumscheiben Vorrichtungen sehen.

***************************************************

 

Geldspende für ADHS-Projekt an Walderlebnisschule Bochum.

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald spendet 300 Euro für ADHS-Projekt der Walderlebnisschule Bochum. Die Bochumer Gruppe der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) hat der Walderlebnisschule Bochum 300 Euro gespendet. Wie der Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Reiner Kühlborn (2.v.r.) sagte, solle das Geld dem Förderkreis Lernort Natur für dessen Projekt zur Förderung von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) eingesetzt werden. Peter Vieres (2.v.l.) leitet das Projekt und nahm das Geld entgegen. Ebenfalls im Bild (v.l.): Friedhelm Lueg (Kassierer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Bochum) sowie die Besucher Werner Zalisz und Marc Hildebrand.

***********************************************

 

Heute war ein schöner Tag. Hannelore Kraft wurde Ministerpräsidentin von NRW. Bei uns wurde der Tana Schanzara Platz eingeweiht.


14.07.2010
Wie die Überschrift schon sagt gab es am heutigen Tag zwei gute Ereignisse.

1. Hannelore Kraft wurde als Ministerpräsidentin von N R W gewählt.

2. Der Bezirksbürgermeister von Bochum - Mitte Herr Dieter Heldt weihte den Westfalenplatz in TANA - SCHANZARA - PLATZ vor dem Schauspielhaus um.
Bei herrlichem Wetter enthüllte Dieter Heldt im Beisein von Bezirksvertretern der C D U und der S P D, OV Mitgliedern der S P D Ehrenfeld, Verwaltungsmitgliedern - und meiner Person - das Namensschild mit der Vita von Tana Schanzara.
Tana hätte sicherlich gesagt: " Mensch mach nich son Gedöns um mich, aber iss doch schön dat ich dat Schauspielhaus im Auge hab ".

Die Idee Tana mit dem Platz ein Gedenken zu geben hatten Dietmar Bleidick, Hans Hanke - und ich.
Dies haben wir der B V Mitte vorgetragen, die BV ist für Platz - Namensgebungen zuständig, dort wurde die Idee parteiübergreifend beraten und beschlossen.

Darum ein gelungener schöner Tag.


***************************************************

 
 

WebsoziCMS 3.5.1.9 - 284944 -

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

Counter

Besucher:284945
Heute:8
Online:1
 

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

16.08.2017 19:46 Air Berlin: Kredit mit Bedingungen
Der von der Bundesregierung für Air Berlin gewährte Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro stellt ein geordnetes Insolvenzverfahren unter laufendem Betrieb sicher. Dabei ist die vorrangige Rückzahlung der Steuermittel aus der Insolvenzmasse sicherzustellen. „Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt die Bundesregierung in ihrer Entscheidung, einen Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro für Air Berlin zu gewähren.

16.08.2017 19:08 Brexit-Vorschläge: nicht konstruktiv vieldeutig, sondern eindeutig schädlich
Die britische Regierung hat heute ein weiteres Brexit-Positionspapier veröffentlicht, diesmal über die Grenzsituation zwischen der Republik Irland und Nordirland. Statt der erhofften Antworten und Vorschläge, wie harte Grenzkontrollen vermieden werden können, will London der Europäischen Union die Verantwortung dafür zuschieben. „Diese Verkehrung der Realität lehnen wir ab. Alle Seiten wollen die Errungenschaften des Karfreitagsabkommen bewahren.

16.08.2017 18:08 Strafrechtliche Aufarbeitung der Colonia Dignidad geht voran
In dieser Woche erklärte die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Krefeld die Vollstreckung des in Chile ergangenen Urteils gegen Hartmut Hopp für zulässig. Wie von der SPD-Bundestagsfraktion in einem überfraktionellen Antrag Ende Juni 2017 gefordert, wird die strafrechtliche Aufarbeitung der Colonia Dignidad mit dieser Entscheidung vorangetrieben. „Die Entscheidung des Landgerichts Krefeld zeigt, dass der politische

14.08.2017 11:15 5 Punkte für die Zukunft des Automobilstandorts Deutschland
Zukunft kommt nicht von allein Es geht um die Zukunft der deutschen Schlüsselindustrie: Autos „Made in Germany“ sichern hunderttausende Arbeitsplätze in Deutschland. Das muss auch so bleiben. Aber die Abgas-Skandale haben Vertrauen gekostet und die Herausforderungen der Zukunft sind enorm. Der Strukturwandel hin zu alternativen Antrieben und einer immer stärkeren Digitalisierung der Mobilität entscheidet über

14.08.2017 11:02 Die Elektromobilität haben die Autokonzerne selbst verschlafen
Thomas Oppermann im Interview mit dem Tagesspiegel Im Interview mit dem Tagesspiegel äußert sich Fraktionschef Thomas Oppermann unter anderem zur angespannten Situation zwischen den USA und Nord-Korea. Außerdem spricht er über die nötogen Konsequenzen aus der Dieselaffäre. Hier gibt es Auszüge des Interviews zum Nachlesen:

Ein Service von websozis.info